27.08.2019, 00:05 Uhr

Washington (AFP) Schnellimbiss-Kette KFC will veganes Hähnchen anbieten

KFC will veganes Hähnchen anbieten. Quelle: AFP/Archiv/BEN STANSALL (Foto: AFP/Archiv/BEN STANSALL)KFC will veganes Hähnchen anbieten. Quelle: AFP/Archiv/BEN STANSALL (Foto: AFP/Archiv/BEN STANSALL)

Zunächst eintägiger Test in einem Restaurant in US-Bundesstaat Georgia

Hähnchen-Snacks ohne Hähnchen-Fleisch: Nach Burger King will jetzt auch die Schnellimbiss-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) eine vegane Alternative anbieten. Die Chicken Nuggets und Chicken Wings aus Fleischersatz sollen am Dienstag zunächst in einem Restaurant im US-Bundesstaat Georgia testweise angeboten werden, wie der für frittiertes Hähnchen bekannte Fastfood-Konzern mitteilte. Nach dem eintägigen Versuch will KFC auf Grundlage der Rückmeldungen von Kunden entscheiden, wie es mit dem veganen Hähnchen weitergeht.

Burger King hatte im Frühjahr eine fleischlose Variante seines "Whopper"-Burgers ins Sortiment genommen, die dem Original geschmacklich täuschend ähnlich sein soll. Der Fastfood-Riese arbeitet für den "Impossible Whopper" mit dem kalifornischen Startup Impossible Foods zusammen, das pflanzlichen Fleischersatz herstellt. KFC hat sich mit dem Impossible-Foods-Konkurrenten Beyond Meat zusammengeschlossen.

Der Markt für veganen Fleischersatz wächst rasant. Immer mehr Menschen versuchen, teilweise oder ganz auf Fleisch zu verzichten - aus gesundheitlichen Gründen, wegen des Klimaschutzes oder wegen des Tierwohls.


0 Kommentare