25.08.2019, 10:43 Uhr

Vatikanstadt (AFP) Papst zeigt sich besorgt über brennenden Regenwald im Amazonasgebiet

Papst Franziskus am Sonntag in Rom. Quelle: AFP/Vincenzo PINTO (Foto: AFP/Vincenzo PINTO)Papst Franziskus am Sonntag in Rom. Quelle: AFP/Vincenzo PINTO (Foto: AFP/Vincenzo PINTO)

Waldbrände zerstören "grüne Lunge" des Planeten

Papst Franziskus hat sich "besorgt" über die Waldbrände im Amazonas-Regenwald gezeigt. "Wir sind beunruhigt wegen der großflächigen Brände, die sich im Amazonas ausbreiten. Diese grüne Lunge ist lebenswichtig für unseren Planeten", sagte der Papst nach dem sonntäglichen Angelus-Gebet auf dem Petersplatz in Rom.

Im Amazonas-Gebiet lodern derzeit tausende Waldbrände. Hauptgrund ist die Waldrodung. Kritiker haben den rechtspopulistischen brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro im Verdacht, die Brandstifter gewähren zu lassen. Der Klimaskeptiker Bolsonaro lehnt strenge Umweltbestimmungen kategorisch ab. Er beschuldigte seinerseits Umweltaktivisten, die Brände gelegt zu haben. Erst nach heftiger internationaler Kritik ordnete Bolsonaro am Freitag den Einsatz der Armee gegen die Brände an.

Für das Weltklima ist der riesige Amazonas-Regenwald von großer Bedeutung, er gilt als "grüne Lunge" der Erde.


0 Kommentare