20.08.2019, 19:03 Uhr

Washington (AFP) Trump wirbt erneut für Wiederaufnahme Russlands durch G7

Trump am Dienstag im Oval Office. Quelle: AFP/MANDEL NGAN (Foto: AFP/MANDEL NGAN)Trump am Dienstag im Oval Office. Quelle: AFP/MANDEL NGAN (Foto: AFP/MANDEL NGAN)

US-Präsident: Russische Zugehörigkeit wäre "angemessener"

Kurz vor dem G7-Gipfel am kommenden Wochenende im französischen Biarritz hat sich US-Präsident Donald Trump erneut für die Wiederaufnahme Russlands in die Staatengruppe ausgesprochen. Es sei "viel angemessener", wenn Russland der Gruppe angehöre, sagte Trump am Dienstag in Washington. Er "könnte sicherlich" eine Wiederaufnahme des Landes in die Gruppe unterstützen, betonte er.

Bereits vor dem G7-Gipfel im Juni 2018 in der kanadischen Provinz Québec hatte Trump für die Wiederaufnahme Russlands plädiert. Sein Appell blieb damals aber folgenlos. Der informelle Verbund führender Industriestaaten hatte Russland im Jahr 2014 als Reaktion auf die Annexion der Krim-Halbinsel ausgeschlossen. Er war damit von der G8- zur G7-Gruppe geschrumpft.


0 Kommentare