20.08.2019, 02:05 Uhr

Rom (AFP) Italiens Regierungschef Conte hält mit Spannung erwartete Rede im Senat

Italiens Regierungschef Giuseppe Conte im Juli. Quelle: AFP/Miguel MEDINA (Foto: AFP/Miguel MEDINA)Italiens Regierungschef Giuseppe Conte im Juli. Quelle: AFP/Miguel MEDINA (Foto: AFP/Miguel MEDINA)

Italiens Regierungschef Giuseppe Conte äußert sich heute vor dem Senat in Rom zur politischen Krise im Land (15.00 Uhr). Es gilt als sicher, dass die Tage der Koalition aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und rechtsradikaler Lega nach nur 14 Monaten an der Regierung gezählt sind. Unklar ist allerdings, was Conte in seiner mit Spannung erwarteten Ansprache verkünden wird: seinen Rücktritt oder die Bildung einer neuen Regierung.

Italiens Regierungschef Giuseppe Conte äußert sich heute vor dem Senat in Rom zur politischen Krise im Land (15.00 Uhr). Es gilt als sicher, dass die Tage der Koalition aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und rechtsradikaler Lega nach nur 14 Monaten an der Regierung gezählt sind. Unklar ist allerdings, was Conte in seiner mit Spannung erwarteten Ansprache verkünden wird: seinen Rücktritt oder die Bildung einer neuen Regierung.

Lega-Chef Matteo Salvini hatte die Koalition mit der Fünf-Sterne-Bewegung am 8. August platzen lassen. Ein von der Partei eingereichter Misstrauensantrag gegen den parteilosen Conte scheiterte jedoch am Widerstand der Fünf Sterne und der sozialdemokratischen Oppositionspartei PD. Innenminister Salvini strebt baldige Neuwahlen an. Seine Partei führt derzeit die Umfragen an und erreicht Zustimmungsraten von bis zu 38 Prozent.


0 Kommentare