20.08.2019, 02:03 Uhr

Köln (AFP) Gamescom in Köln öffnet Tore für Spielwütige

Besucher der Gamescom 2017. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Oliver Berg (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Oliver Berg)Besucher der Gamescom 2017. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Oliver Berg (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Oliver Berg)

Die Spielemesse Gamescom öffnet heute wieder ihre Tore. Zunächst werden Fachbesucher und Medienvertreter in Köln erwartet, von Mittwoch und bis Samstag dürfen dann auch hunderttausende private Videospiele-Fans auf der Messe sämtliche Neuheiten der Branche ausprobieren. Die Gamescom erwartet dieses Jahr 1150 Aussteller aus über 50 Ländern.

Die Spielemesse Gamescom öffnet heute wieder ihre Tore. Zunächst werden Fachbesucher und Medienvertreter in Köln erwartet, von Mittwoch und bis Samstag dürfen dann auch hunderttausende private Videospiele-Fans auf der Messe sämtliche Neuheiten der Branche ausprobieren. Die Gamescom erwartet dieses Jahr 1150 Aussteller aus über 50 Ländern.

Die Messe hat ihren Ausstellungsraum um acht Prozent auf 218.000 Quadratmeter erhöht, um "mehr Platz und eine bessere Aufenthaltsqualität für die Besucher" anzubieten. Themen der Messe sind auch die zunehmende Digitalisierung und Internationalisierung der Branche. Im vergangenen Jahr hatte die Gamescom zehntes Jubiläum gefeiert - sie öffnet also dieses Jahr zum elften Mal die Tore.


0 Kommentare