04.08.2019, 17:59 Uhr

London (AFP) Jugendlicher soll Kind von Aussichtsplattform der Tate Modern geschubst haben

Das Museum Tate Modern in London. Quelle: AFP/Archiv/LEON NEAL (Foto: AFP/Archiv/LEON NEAL)Das Museum Tate Modern in London. Quelle: AFP/Archiv/LEON NEAL (Foto: AFP/Archiv/LEON NEAL)

17-Jähriger in Londoner Museum festgenommen - Junge lebensgefährlich verletzt

Ein sechsjähriger Junge ist am Sonntag von einer Aussichtsplattform des Londoner Museums Tate Modern geschubst und lebensgefährlich verletzt worden. Als Tatverdächtiger sei ein 17-Jähriger festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Ihm werde versuchter Mord vorgeworfen. Der Sechsjährige stürzte vom zehnten Stock und landete auf dem Dach in der fünften Etage.

Der Junge wurde vor Ort behandelt und dann per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Er schwebe in Lebensgefahr. Es gebe keine Hinweise darauf, dass sich der mutmaßliche Täter und das Opfer kannten.

Das Museum für moderne Kunst wurde nach dem Vorfall zunächst abgeriegelt. Später konnten die Besucher das Gebäude aber verlassen. Die Polizei nahm die Aussagen mehrerer Augenzeugen auf.

Die Tate Gallery of Modern Art zählt zu den beliebtesten Touristenattraktion in Großbritannien. Im vergangenen Jahr besuchten knapp 5,9 Millionen Menschen das Museum.


0 Kommentare