01.08.2019, 02:41 Uhr

London (AFP) Erster Stimmungstest für britischen Premier Johnson bei Nachwahl für Unterhaus

Der britische Premierminister Boris Johnson. Quelle: POOL/AFP/Archiv/Jack Hill (Foto: POOL/AFP/Archiv/Jack Hill)Der britische Premierminister Boris Johnson. Quelle: POOL/AFP/Archiv/Jack Hill (Foto: POOL/AFP/Archiv/Jack Hill)

Dem britischen Premierminister Boris Johnson steht ein erster Stimmungstest bevor: Bei einer Nachwahl zum Unterhaus im walisischen Wahlkreis Brecon und Radnorshire droht den regierenden Tories heute laut Umfragen der Verlust eines ihrer Parlamentssitze. Der konservative Abgeordnete Chris Davies hatte sein Mandat aufgeben müssen, nachdem er wegen falscher Abrechnungen verurteilt worden war. Bei der Nachwahl tritt er erneut für die Tories an. Umfragen sehen aber den Kandidaten der europafreundlichen Liberaldemokraten als Favoriten.

Dem britischen Premierminister Boris Johnson steht ein erster Stimmungstest bevor: Bei einer Nachwahl zum Unterhaus im walisischen Wahlkreis Brecon und Radnorshire droht den regierenden Tories heute laut Umfragen der Verlust eines ihrer Parlamentssitze. Der konservative Abgeordnete Chris Davies hatte sein Mandat aufgeben müssen, nachdem er wegen falscher Abrechnungen verurteilt worden war. Bei der Nachwahl tritt er erneut für die Tories an. Umfragen sehen aber den Kandidaten der europafreundlichen Liberaldemokraten als Favoriten.

Sollten die Tories die Nachwahl verlieren, würde sich die Regierungsmehrheit im Unterhaus auf einen Sitz reduzieren. Dies dürfte es Johnsson zusätzlich erschweren, sein Versprechen umzusetzen, den Brexit bis zum 31. Oktober und notfalls auch ohne Abkommen mit der EU abzuwickeln.


0 Kommentare