29.07.2019, 02:07 Uhr

Luxemburg (AFP) Europäischer Gerichtshof befasst sich mit Verteilung von Asylbewerbern in der EU

Flüchtlinge auf einem Patrouillenboot in Malta. Quelle: AFP/Matthew Mirabelli (Foto: AFP/Matthew Mirabelli)Flüchtlinge auf einem Patrouillenboot in Malta. Quelle: AFP/Matthew Mirabelli (Foto: AFP/Matthew Mirabelli)

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg befasst sich heute mit der Verteilung von Asylbewerbern innerhalb der EU (10.00 Uhr). Dabei geht es um Beschlüsse des EU-Ministerrats aus dem Jahr 2015, nach denen sich die Mitgliedstaaten dazu verpflichten, in Italien und Griechenland ankommende Flüchtlinge aufzunehmen.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg befasst sich heute mit der Verteilung von Asylbewerbern innerhalb der EU (10.00 Uhr). Dabei geht es um Beschlüsse des EU-Ministerrats aus dem Jahr 2015, nach denen sich die Mitgliedstaaten dazu verpflichten, in Italien und Griechenland ankommende Flüchtlinge aufzunehmen.

Die EU-Kommission hatte Ungarn, Polen und Tschechien verklagt, weil die drei Länder ihren Verpflichtungen hinsichtlich der Beschlüsse nicht nachgekommen seien. Am Montag werden die Schlussanträge der zuständigen Generalanwältin erwartet.


0 Kommentare