24.07.2019, 14:19 Uhr

London (AFP) Johnson für Regierungsauftrag bei Königin Elizabeth eingetroffen

Großbritanniens scheidende Premierministerin Theresa May. Quelle: AFP/Ben STANSALL (Foto: AFP/Ben STANSALL)Großbritanniens scheidende Premierministerin Theresa May. Quelle: AFP/Ben STANSALL (Foto: AFP/Ben STANSALL)

May erklärt Brexit zur "obersten Priorität" ihres designierten Nachfolgers

Der neue Tory-Vorsitzende Boris Johnson ist bei Königin Elizabeth II. eingetroffen, um den Auftrag zur Regierungsbildung als neuer Premierminister zu erhalten. Der Brexit-Hardliner traf am Mittwochnachmittag im Buckingham-Palast in London ein.

Unmittelbar zuvor hatte die bisherige Premierministerin Theresa May die Queen besucht, um ihren Rücktritt einzureichen. Kurz vor ihrer Fahrt zum Buckingham-Palast sagte May, der Brexit sei für ihren designierten Nachfolger Boris Johnson "oberste Priorität". Der EU-Austritt müsse so gestaltet werden, "dass er für das ganze Vereinigte Königreich funktioniert", mahnte May in ihrer letzten Ansprache als Regierungschefin vor ihrem Amtssitz in der Downing Street.

Der frühere Außenminister Johnson hatte sich in einer parteiinternen Urwahl deutlich gegen Jeremy Hunt als Tory-Chef durchgesetzt. Damit fiel Johnson auch das Amt als Regierungschef zu.


0 Kommentare