21.07.2019, 10:41 Uhr

London (AFP) Britischer Finanzminister kündigt Rücktritt bei Johnsons Sieg an

Philip Hammond. Quelle: AFP/Archiv/Tolga AKMEN (Foto: AFP/Archiv/Tolga AKMEN)Philip Hammond. Quelle: AFP/Archiv/Tolga AKMEN (Foto: AFP/Archiv/Tolga AKMEN)

Philip Hammond begründet Schritt mit Johnsons Brexit-Strategie

Der britische Finanzminister Philip Hammond hat seinen Rücktritt für den Fall angekündigt, dass Ex-Außenminister Boris Johnson neuer Premierminister wird. "Ich bin sicher, dass ich nicht entlassen werde, weil ich zurücktreten werde, bevor es soweit kommt", sagte Hammond am Sonntag dem Sender BBC. Er könne Johnsons Ankündigung, das Vereinigte Königreich auch ohne Austrittsvertrag aus der EU zu führen, niemals unterstützten, sagte Hammond zur Begründung.

"Es ist sehr wichtig, dass der Premierminister einen Schatzkanzler hat, der mit seiner Politik eng übereinstimmt", sagte Hammond. Deshalb würde er noch bei der scheidenden Premierministerin Theresa May seinen Rücktritt einreichen, bevor diese selbst am Mittwoch ihren Rücktritt gegenüber Königin Elizabeth II. erklärt.

Zuvor hatte bereits Justizminister David Gauke seinen Rückzug angekündigt, sollte Johnson neuer Premierminister werden. Der Brexit-Hardliner Johnson gilt als Favorit in der Urabstimmung unter den Mitgliedern der britischen Konservativen über ihre Parteiführung, deren Ergebnis am Dienstag erwartet wird. Der Sieger der Wahl wird dann automatisch Nachfolger der scheidenden Premierministerin Theresa May.


0 Kommentare