20.07.2019, 03:17 Uhr

Berlin (AFP) Weltweit Feiern zum 50. Jubiläum der Mondlandung

Astronaut Buzz Aldrin - fotografiert von Neil Armstrong. Quelle: NASA/AFP/Archiv/Neil ARMSTRONG (Foto: NASA/AFP/Archiv/Neil ARMSTRONG)Astronaut Buzz Aldrin - fotografiert von Neil Armstrong. Quelle: NASA/AFP/Archiv/Neil ARMSTRONG (Foto: NASA/AFP/Archiv/Neil ARMSTRONG)

Mit Feiern und Veranstaltungen weltweit wird heute der historischen Mondlandung vor 50 Jahren gedacht. Am 20. Juli 1969 hatte der US-Astronaut Neil Armstrong im Zuge des Nasa-Programms Apollo 11 als erster Mensch den Mond betreten. Auch in Berlin wird das Jubiläum gefeiert - der deutsche Astronaut Alexander Gerst berichtet dabei im Zeiss-Großplanetarium von seiner Mission ins All (17.00 Uhr).

Mit Feiern und Veranstaltungen weltweit wird heute der historischen Mondlandung vor 50 Jahren gedacht. Am 20. Juli 1969 hatte der US-Astronaut Neil Armstrong im Zuge des Nasa-Programms Apollo 11 als erster Mensch den Mond betreten. Auch in Berlin wird das Jubiläum gefeiert - der deutsche Astronaut Alexander Gerst berichtet dabei im Zeiss-Großplanetarium von seiner Mission ins All (17.00 Uhr).

Seit dem Ende des Apollo-Programms im Dezember 1972 hat nie wieder ein Mensch den Mond betreten - und von den zwölf US-Astronauten, die bis damals ihren Fuß auf den Erdtrabanten setzten, leben heute nur noch vier. Armstrong starb 2012 im Alter von 82 Jahren.


0 Kommentare