14.07.2019, 13:48 Uhr

Paris (AFP) Angespannte Lage auf Pariser Champs-Elysées nach Militärparade

Demonstranten vor dem Triumphbogen nach der Militärparade zum Nationalfeiertag. Quelle: AFP/Kenzo TRIBOUILLARD (Foto: AFP/Kenzo TRIBOUILLARD)Demonstranten vor dem Triumphbogen nach der Militärparade zum Nationalfeiertag. Quelle: AFP/Kenzo TRIBOUILLARD (Foto: AFP/Kenzo TRIBOUILLARD)

Vermummte Demonstranten errichten Barrikaden und zünden Mülleimer an

Wenige Stunden nach dem Ende der Militärparade zum französischen Nationalfeiertag ist es in Paris zu Spannungen gekommen: In der Nähe des Triumphbogens errichteten schwarz vermummte Demonstranten am Sonntag Barrikaden aus Absperrgittern und zündeten Mülleimer an, wie AFP-Reporter berichteten. Zahlreiche Bereitschaftspolizisten waren auf dem Boulevard Champs-Elysées im Einsatz. Sie setzten Tränengas ein, um die Menge zu zerstreuen.

Zuvor hatte Frankreich den 14. Juli im Zeichen der europäischen Verteidigung gefeiert. Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verfolgten Vertreter von insgesamt zehn europäischen Ländern die Militärparade, an der sich auch die Bundeswehr beteiligte.

Am Rande der Parade kam es zu Protesten von "Gelbwesten". Mehrere Mitglieder der Protestbewegung wurden nach AFP-Informationen von der Polizei in Gewahrsam genommen. Insgesamt gab es nach Angaben der Sicherheitskräfte mehr als 150 vorläufige Festnahmen.


0 Kommentare