08.07.2019, 02:02 Uhr

San Francisco (AFP) Bundeswirtschaftsminister Altmaier zu Gesprächen in den USA

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Quelle: POOL/AFP/Archiv/WU HONG, WU HONG (Foto: POOL/AFP/Archiv/WU HONG, WU HONG)Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Quelle: POOL/AFP/Archiv/WU HONG, WU HONG (Foto: POOL/AFP/Archiv/WU HONG, WU HONG)

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) trifft heute zu einem sechstägigen Besuch in den USA ein. Stationen seiner Reise sind San Francisco, das Silicon Valley, Washington und Alabama. Zum Auftakt will Altmaier im Silicon Valley für internationale Standards in der Digitalpolitik werben und ein US-Unternehmen für autonomes Fahren besuchen.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) trifft heute zu einem sechstägigen Besuch in den USA ein. Stationen seiner Reise sind San Francisco, das Silicon Valley, Washington und Alabama. Zum Auftakt will Altmaier im Silicon Valley für internationale Standards in der Digitalpolitik werben und ein US-Unternehmen für autonomes Fahren besuchen.

In Washington trifft er sich mit seinem US-Kollegen Wilbur Ross und dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer. Dabei soll es laut Wirtschaftsministerium auch um "die aktuellen Unsicherheiten aufgrund der US-Handelspolitik" gehen. Zum Abschluss will Altmaier das Mercedes-Benz-Werk in Tuscaloosa im US-Bundesstaat Alabama besichtigen. Dieses zeige "exemplarisch, wie die USA von deutschen Investitionen profitieren", teilte das Wirtschaftsministerium mit.


0 Kommentare