01.07.2019, 10:38 Uhr

Luxemburg (AFP) Arbeitslosigkeit in Eurozone sinkt auf tiefsten Stand seit fast elf Jahren

Agentur für Arbeit in Stuttgart. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Sebastian Gollnow (Foto: dpa/AFP/Archiv/Sebastian Gollnow)Agentur für Arbeit in Stuttgart. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Sebastian Gollnow (Foto: dpa/AFP/Archiv/Sebastian Gollnow)

Auch in der gesamten EU geht Erwerbslosenquote weiter zurück

Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone ist auf den tiefsten Stand seit elf Jahren gesunken. Wie die EU-Statistikbehörde Eurostat am Montag mitteilte, lag die Erwerbslosenquote in den 19 Staaten der Währungsunion im Mai bei 7,5 Prozent, das war der niedrigste Stand seit August 2008. In der gesamten EU sank sie auf 6,3 Prozent. Dies ist der niedrigste Wert seit Beginn der monatlichen EU-Aufzeichnungen im Januar 2000.

Die niedrigsten Arbeitslosenquoten hatten Tschechien (2,2 Prozent), Deutschland (3,1 Prozent) und die Niederlande (3,3 Prozent). Am meisten Frauen und Männer ohne Job waren in Griechenland (18,1 Prozent nach Daten vom März), Spanien (13,6 Prozent) und Italien (9,9 Prozent). Wegen unterschiedlicher Erfassungsmethoden können die Zahlen der EU-Behörde von denen nationaler Stellen wie der Bundesagentur für Arbeit abweichen.


0 Kommentare