01.07.2019, 02:01 Uhr

Helsinki (AFP) Finnland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft von Rumänien

Der finnische Ministerpräsident Antti Rinne. Quelle: AFP/Aris Oikonomou (Foto: AFP/Aris Oikonomou)Der finnische Ministerpräsident Antti Rinne. Quelle: AFP/Aris Oikonomou (Foto: AFP/Aris Oikonomou)

Finnland übernimmt heute den EU-Ratsvorsitz von Rumänien. Die Regierung des sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Antti Rinne will das kommende halbe Jahr nutzen, um die Klima- und Umweltpolitik der EU voranzutreiben. Die nächsten Monate werden zudem durch den Brexit und die Neuausrichtung der Gemeinschaft nach der Wahl zum EU-Parlament und der Konstituierung einer neuen EU-Kommission bestimmt sein.

Finnland übernimmt heute den EU-Ratsvorsitz von Rumänien. Die Regierung des sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Antti Rinne will das kommende halbe Jahr nutzen, um die Klima- und Umweltpolitik der EU voranzutreiben. Die nächsten Monate werden zudem durch den Brexit und die Neuausrichtung der Gemeinschaft nach der Wahl zum EU-Parlament und der Konstituierung einer neuen EU-Kommission bestimmt sein.

Für Finnland ist es die dritte sechsmonatige Ratspräsidentschaft. Erstmals hatte das Land 1999 den halbjährlich wechselnden Vorsitz inne. Die ersten EU-Veranstaltungen unter finnischer Leitung werden im Laufe der kommenden Woche in Brüssel und Helsinki stattfinden.


0 Kommentare