01.07.2019, 02:02 Uhr

Berlin (AFP) Bei der SPD beginnt die Bewerbungsfrist für die neue Parteispitze

Rednerpult mit SPD-Logo. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Archiv/Peter Endig (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Archiv/Peter Endig)Rednerpult mit SPD-Logo. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Archiv/Peter Endig (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Archiv/Peter Endig)

Bei der SPD beginnt heute offiziell die Bewerbungsfrist für eine neue Parteispitze. Bis zum 1. September können sich Interessenten melden. Der SPD-Vorstand wünscht sich insbesondere Kandidaturen von Zweierteams, Einzelbewerbungen sind aber auch möglich. Anschließend stimmen die Mitglieder ab. Die formale Entscheidung über den künftigen Vorsitz und auch über die Installierung einer Doppelspitze fällt der Parteitag im Dezember.

Bei der SPD beginnt heute offiziell die Bewerbungsfrist für eine neue Parteispitze. Bis zum 1. September können sich Interessenten melden. Der SPD-Vorstand wünscht sich insbesondere Kandidaturen von Zweierteams, Einzelbewerbungen sind aber auch möglich. Anschließend stimmen die Mitglieder ab. Die formale Entscheidung über den künftigen Vorsitz und auch über die Installierung einer Doppelspitze fällt der Parteitag im Dezember.

Am Wochenende hatte die Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan ihre Bereitschaft zur Kandidatur bekräftigt, sofern sie genügend Unterstützung bekomme. Schwan geht allerdings nicht davon aus, dass sie mit Juso-Chef Kevin Kühnert eine Doppelspitze bilden könnte. Kühnert äußerte sich bislang nicht zu möglichen Ambitionen. Interesse an einer Kandidatur signalisierte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.


0 Kommentare