30.06.2019, 16:26 Uhr

Berlin (AFP) Mit 39,3 Grad neuer deutscher Temperaturrekord für Juni erreicht

Menschen in München suchen Abkühlung vor der Hitze. Quelle: AFP/Christof STACHE (Foto: AFP/Christof STACHE)Menschen in München suchen Abkühlung vor der Hitze. Quelle: AFP/Christof STACHE (Foto: AFP/Christof STACHE)

Bad Kreuznach übertrifft Spitzenwert vom Mittwoch

Mit 39,3 Grad ist am Sonntag ein neuer deutscher Temperaturrekord für den Monat Juni aufgestellt worden. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) im Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte, handelt es sich um einen vorläufigen Rekord. Er müsse noch durch "die Qualitätskontrolle". Offizielle Rekordhalter sind bislang noch zwei Orte in Brandenburg und Sachsen.

Am Mittwoch hatte der DWD einen ersten offiziellen Hitzerekord vermeldet. Im brandenburgischen Coschen und im sächschischen Bad Muskau waren 38,6 Grad gemessen worden. Damit wurde die bisherige Maximaltemperatur für Juni knapp überboten: Im Juni 1947 waren im baden-württembergischen Bühlertal 38,5 Grad gemessen worden.

Von einem neuen absoluten Wärmerekord geht der DWD aber nicht aus. Dieser liegt bei 40,3 Grad und war im Juli und August 2015 im bayerischen Kitzingen registriert worden.


0 Kommentare