28.06.2019, 02:05 Uhr

Berlin (AFP) Bundestag entscheidet über Verlängerung von Bundeswehreinsätzen

Deutsche KFOR-Truppen 1999. Quelle: AFP/Archiv/Christophe SIMON (Foto: AFP/Archiv/Christophe SIMON)Deutsche KFOR-Truppen 1999. Quelle: AFP/Archiv/Christophe SIMON (Foto: AFP/Archiv/Christophe SIMON)

Der Bundestag entscheidet heute (ab 09.00 Uhr) über die Verlängerung der Bundeswehreinsätze im Kosovo und vor der libanesischen Küste. Die Beteiligung Deutschlands am KFOR-Einsatz auf dem Balkan soll nach Willen der Bundesregierung um ein Jahr verlängert, die Zahl der Soldaten allerdings von bis zu 800 auf bis zu 400 verringert werden. Auch das Mandat für die deutsche Beteiligung an der UN-Mission zur Friedenssicherung im Libanon (Unifil) soll um ein Jahr verlängert werden.

Der Bundestag entscheidet heute (ab 09.00 Uhr) über die Verlängerung der Bundeswehreinsätze im Kosovo und vor der libanesischen Küste. Die Beteiligung Deutschlands am KFOR-Einsatz auf dem Balkan soll nach Willen der Bundesregierung um ein Jahr verlängert, die Zahl der Soldaten allerdings von bis zu 800 auf bis zu 400 verringert werden. Auch das Mandat für die deutsche Beteiligung an der UN-Mission zur Friedenssicherung im Libanon (Unifil) soll um ein Jahr verlängert werden.

Die KFOR-Mission ist seit 1999 für Sicherheit und Stabilität im Kosovo verantwortlich. Im Südlibanon beteiligt sich die Bundeswehr mit bis zu 300 Soldaten an der Friedenssicherung.


0 Kommentare