28.06.2019, 01:41 Uhr

Washington (AFP) Nasa will Drohne zu Saturn-Mond Titan bringen

Nasa-Illustration von Fluggerät Dragonfly. Quelle: NASA/AFP/HO (Foto: NASA/AFP/HO)Nasa-Illustration von Fluggerät Dragonfly. Quelle: NASA/AFP/HO (Foto: NASA/AFP/HO)

Forscher erhoffen sich neue Erkenntnisse über Leben im Universum

Die US-Weltraumbehörde Nasa will in ihrer nächsten Mission im Sonnensystem eine Art Drohne zum Saturn-Mond Titan fliegen. Die Mission Dragonfly (Libelle) solle 2026 starten und den größten Saturn-Mond 2034 erreichen, teilte die Nasa am Donnerstag mit.

Ein drohnenartiges Fluggerät mit acht Rotoren soll dann über einen Zeitraum von mehr als zweieinhalb Jahren Dutzende Orte auf dem Mond anfliegen. Dragonfly soll unter anderem Spuren nach möglichem früheren oder heutigen Leben nachgehen.

Titan besitzt eine Atmosphäre und hat Ähnlichkeiten mit der Erde zu einem sehr frühen Zeitpunkt ihrer Geschichte. Auf der Oberfläche des Saturn-Mondes gibt es flüssige Flüsse, Seen und Meere. Diese bestehen aber nicht aus Wasser, sondern aus Kohlenwasserstoffen wie Methan und Ethan. Auch hat Titan eine dicke Eisschicht, unter deren Oberfläche sich ein Ozean befindet, der vornehmlich aus Wasser besteht.

"Diese mysteriöse Ozean-Welt zu besuchen könnte unser Wissen über Leben im Universum revolutionieren", sagte Nasa-Vertreter Jim Bridenstine. Die geplante Mission wäre noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen. "Aber jetzt sind wir bereit für den unglaublichen Flug von Dragonfly."


0 Kommentare