20.06.2019, 23:43 Uhr

London (AFP) William und Harry spalten ihre wohltätige Stiftung auf

Kate, William, Harry und Kate. Quelle: POOL/AFP/Archiv/Richard Pohle (Foto: POOL/AFP/Archiv/Richard Pohle)Kate, William, Harry und Kate. Quelle: POOL/AFP/Archiv/Richard Pohle (Foto: POOL/AFP/Archiv/Richard Pohle)

Prinzen und ihre Ehefrauen gehen bei wohltätiger Arbeit getrennte Wege

Prinz William, Prinz Harry und deren Ehefrauen Kate und Meghan gehen künftig bei ihren wohltätigen Aktivitäten weitgehend getrennte Wege. Harry und Meghan werden aus der gemeinsamen Stiftung Royal Foundation aussteigen und ihre eigene Stiftung gründen, wie der Kensington-Palast am Donnerstag mitteilte. Es ist ein weiteres Anzeichen dafür, dass die beiden Paare etwas Abstand zueinander gewinnen wollen.

Bisher waren die wohltätigen Aktivitäten der Brüder William und Harry sowie ihrer Ehefrauen unter dem Dach der Royal Foundation gebündelt - gemeinsame Auftritte der vier versprachen geballte royale Starpower. Künftig wird es nun zwei Dach-Stiftungen der beiden Paare geben. Bei einigen Projekten wollen sie aber weiter zusammenarbeiten, etwa bei einem Projekt zur geistigen Gesundheit.

Die Änderungen sollten dazu dienen, dass sich die Arbeit und die Verantwortungen der Thronfolger in Vorbereitung auf ihre künftigen Rollen besser gegenseitig ergänzten, erklärte der Kensington Palace. Der 36-jährige William ist in der britischen Thronfolge die Nummer zwei hinter seinem Vater Charles und dürfte damit irgendwann den Königsthron besteigen. Der 34-jährige Harry dagegen steht inzwischen in der Thronfolge nur noch auf Platz sechs hinter den drei Kindern von William und Kate.

Die Brüder hatten die Royal Foundation 2009 gegründet, Kate stieß 2011 nach ihrer Hochzeit mit William dazu. Gemeinsam mit Meghan gab es dann ab dem vergangenen Jahr gemeinsame Auftritte zu viert.

Medien haben aber immer wieder über eine wachsende Distanz zwischen Kate und Meghan berichtet, die sich später auch auf die Brüder übertrug. Auch räumlich sind die Paare zuletzt auf Abstand gegangen. Zunächst lebten sie im Kensington-Palast. Harry und Meghan, die im Mai ihren Sohn Archie Mountbatten-Windsor auf die Welt brachte, sind inzwischen aber in das Frogmore Cottage auf dem Gelände von Windsor Castle gezogen.


0 Kommentare