18.06.2019, 02:05 Uhr

Berlin (AFP) Merkel empfängt neuen ukrainischen Präsidenten Selenskyj in Berlin

Selenskyj bei seinem Antrittsbesuch in Brüssel. Quelle: AFP/Archiv/EMMANUEL DUNAND (Foto: AFP/Archiv/EMMANUEL DUNAND)Selenskyj bei seinem Antrittsbesuch in Brüssel. Quelle: AFP/Archiv/EMMANUEL DUNAND (Foto: AFP/Archiv/EMMANUEL DUNAND)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt heute (12.30 Uhr) den neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj mit militärischen Ehren im Bundeskanzleramt in Berlin. Bei einem Arbeitsmittagessen wollen sie über die bilateralen Beziehungen, das Minsker Abkommen zum Ostukraine-Konflikt und den Reformprozess in der Ukraine sprechen. Im Anschluss (13.45 Uhr) geben Merkel und Selenskyj eine Pressekonferenz. Am frühen Nachmittag (14.30 Uhr) kommt Selenskyj im Schloss Bellevue mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zusammen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt heute (12.30 Uhr) den neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj mit militärischen Ehren im Bundeskanzleramt in Berlin. Bei einem Arbeitsmittagessen wollen sie über die bilateralen Beziehungen, das Minsker Abkommen zum Ostukraine-Konflikt und den Reformprozess in der Ukraine sprechen. Im Anschluss (13.45 Uhr) geben Merkel und Selenskyj eine Pressekonferenz. Am frühen Nachmittag (14.30 Uhr) kommt Selenskyj im Schloss Bellevue mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zusammen.

Es ist der erste Besuch des neuen ukrainischen Präsidenten in Deutschland. Merkel hatte Selenskyj in einem ersten Telefongespräch nach seinem Wahlsieg gegen den bisherigen Staatschef Petro Poroschenko im April nach Deutschland eingeladen. Seine erste Auslandsreise hatte Selenskyj Anfang Juni nach Brüssel geführt. Dort hatte er die EU aufgefordert, mehr Druck auf Russland im Ostukraine-Konflikt auszuüben und das Ziel seines Landes bekräftigt, langfristig Mitglied der EU und Nato zu werden.


0 Kommentare