13.06.2019, 02:03 Uhr

Kassel (AFP) Trauergottesdienst für erschossenen Regierungspräsidenten Lübcke in Kassel

Walter Lübcke. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Uwe Zucchi (Foto: dpa/AFP/Archiv/Uwe Zucchi)Walter Lübcke. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Uwe Zucchi (Foto: dpa/AFP/Archiv/Uwe Zucchi)

Gut eineinhalb Wochen nach dem gewaltsamen Tod des nordhessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke findet heute (16.00 Uhr) in der Kasseler Martinskirche ein Trauergottesdienst statt. Als Redner wird unter anderem Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) erwartet. Polizei und Bundeswehr halten eine Ehrenwache, der Sarg wird mit der hessischen Landesflagge bedeckt sein.

Gut eineinhalb Wochen nach dem gewaltsamen Tod des nordhessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke findet heute (16.00 Uhr) in der Kasseler Martinskirche ein Trauergottesdienst statt. Als Redner wird unter anderem Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) erwartet. Polizei und Bundeswehr halten eine Ehrenwache, der Sarg wird mit der hessischen Landesflagge bedeckt sein.

Lübcke war in der Nacht zum 26. Mai tot auf der Terrasse seines Wohnhauses im nordhessischen Wolfhagen-Istha aufgefunden worden. Laut Obduktion wurde er mit einer Kurzwaffe aus nächster Nähe erschossen. Im Zuge der Ermittlungen nahm die Polizei am Samstag einen Mann vorübergehend fest. Seine Befragung ergab aber keine Anhaltspunkte für eine Tatbeteiligung. Er wurde daraufhin freigelassen.


0 Kommentare