05.06.2019, 01:58 Uhr

Bremen (AFP) Landesvorstand von Bremer Grünen gibt Empfehlung zu Koalitionsverhandlungen ab

Grünen-Spitzenkandidatin Maike Schaefer. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Carmen Jaspersen (Foto: dpa/AFP/Archiv/Carmen Jaspersen)Grünen-Spitzenkandidatin Maike Schaefer. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Carmen Jaspersen (Foto: dpa/AFP/Archiv/Carmen Jaspersen)

Der Landesvorstand der Bremer Grünen berät heute (18.00 Uhr) über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen. Ziel ist eine Empfehlung an die Mitglieder, ob nach der Bürgerschaftswahl vom 26. Mai über ein Jamaika-Bündnis mit CDU und FDP oder eine rot-grün-rote Koalition mit SPD und Linken verhandelt werden soll. Die Entscheidung soll dann am Donnerstag auf einer Mitgliederversammlung fallen.

Der Landesvorstand der Bremer Grünen berät heute (18.00 Uhr) über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen. Ziel ist eine Empfehlung an die Mitglieder, ob nach der Bürgerschaftswahl vom 26. Mai über ein Jamaika-Bündnis mit CDU und FDP oder eine rot-grün-rote Koalition mit SPD und Linken verhandelt werden soll. Die Entscheidung soll dann am Donnerstag auf einer Mitgliederversammlung fallen.

In den vergangenen Tagen sondierten die Bremer Parteien die Aussichten zur Regierungsbildung bei Zweier- und Dreiergesprächen. Auf Basis dieser Gespräche will der Grünen-Vorstand entscheiden. Die CDU wurde bei der Wahl erstmals stärkste Kraft und überholte die SPD. Für Zweierbündnisse fehlt die Mehrheit. CDU und FDP sprechen sich für Jamaika aus, die SPD möchte ein rot-grün-rotes Bündnis schmieden. Damit hängt die Entscheidung von den Grünen ab.


0 Kommentare