04.06.2019, 10:42 Uhr

Berlin (AFP) Merkel regt Fördermittel für Nachbarn von Windkraftanlagen an

Windkraftanlagen in Portugal. Quelle: AFP/MIGUEL RIOPA (Foto: AFP/MIGUEL RIOPA)Windkraftanlagen in Portugal. Quelle: AFP/MIGUEL RIOPA (Foto: AFP/MIGUEL RIOPA)

Maßnahme könnte laut Kanzlerin Akzeptanz für Erneuerbare steigern

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) regt spezielle Fördermittel für Nachbarn von großen Windkraftanlagen an Land an. Neue Anlagen dieser Art "erfreuen sich nicht einer durchgehenden Akzeptanz", sagte sie am Dienstag auf der Jahreskonferenz des Rats für nachhaltige Entwicklung in Berlin. "Deshalb müssen wir auch überlegen, wie wir denjenigen, die diese Last - in Anführungsstrichen - tragen, auch eine gewisse Kompensation geben."

Merkel erinnerte daran, dass früher Gemeinden mit Atomkraftwerken "viele, viele staatliche Förderungen" bekommen hätten, damit die Bevölkerung den AKW-Bau akzeptierte. "Dass man heute die großen Windkraftanlagen den Leuten vor die Haustür setzt und sagt, 'Bitte freut euch', das wird so einfach nicht funktionieren."

Deshalb müsse überlegt werden, ob es in den ländlichen Regionen eine "besondere Förderung" geben solle, um die Akzeptanz für die erneuerbaren Energien zu steigern, sagte Merkel. "Davon bin ich zutiefst überzeugt, sonst wird das nicht gut gehen." Das Gleiche gelte auch für den Bau neuer Stromtrassen im Zuge der Energiewende.


0 Kommentare