22.05.2019, 08:22 Uhr

Bremen (AFP) Umfrage: Bremer CDU vergrößert kurz vor Bürgerschaftswahl Vorsprung vor SPD

Bremer Spitzenkandidaten. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Dpa (Foto: dpa/AFP/Archiv/Dpa)Bremer Spitzenkandidaten. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Dpa (Foto: dpa/AFP/Archiv/Dpa)

Abstand erhöht sich auf fünf Prozentpunkte - Eventuell auch Schwarz-Grün möglich

Wenige Tage vor der Bürgerschaftswahl in Bremen hat die CDU in einer neuen Umfrage ihren Vorsprung vor der regierenden SPD vergrößert. In einer Befragung des Instituts Insa für die "Bild"-Zeitung vom Mittwoch erreichten die Christdemokraten 28 Prozent und lagen damit fünf Prozentpunkte vor der SPD, die auf 23 Prozent kam.

Gegenüber der vorangegangenen Insa-Befragung bedeutete das für die CDU um ihren Spitzenkandidaten Carsten Meyer-Heder einen Zugewinn von drei Prozentpunkten, die SPD um Bürgermeister Carsten Sieling büßte zwei Prozentpunkte ein. Die Grünen, die seit 2015 mit der SPD koalieren, lagen der aktuellen Umfrage zufolge bei 18 Prozent.

Die Linke kam auf elf Prozent, FDP und AfD erreichten jeweils sechs Prozent. Befragt wurden zwischen Mittwoch und Montag 1000 Bremer, die statistische Fehlertoleranz der Befragung gab Insa mit plus/minus 3,1 Prozentpunkten an.

Der Umfrage zufolge wären rechnerisch eine Koalition aus CDU und SPD sowie Dreierkoalitionen dieser beiden mit anderen Parteien möglich. Auch ein Bündnis aus CDU und Grünen könnte demnach unter Umständen eine knappe Mehrheit haben. Eine Fortsetzung der derzeit amtierenden Koalition aus SPD und Grünen wäre bei diesem Ergebnis ausgeschlossen.

Die SPD regiert in Bremen durchgehend seit 73 Jahren. Bereits bei der vorigen Wahl erzielte sie ein historisch schlechtes Ergebnis. In den vergangenen Tagen schloss Sieling eine große Koalition mit der CDU und ein Ampelbündnis mit der FDP nach dem Urnengang am Sonntag aus und legte sich auf Rot-Grün oder Rot-Rot-Grün als Optionen fest.


0 Kommentare