15.05.2019, 03:36 Uhr

Paris (AFP) Neuseelands Regierungschefin stellt Aufruf gegen Hass im Netz vor

"Christchurch-Appell" gegen Hass im Netz: Jacinda Ardern. Quelle: AFP/Marty MELVILLE (Foto: AFP/Marty MELVILLE)"Christchurch-Appell" gegen Hass im Netz: Jacinda Ardern. Quelle: AFP/Marty MELVILLE (Foto: AFP/Marty MELVILLE)

Zwei Monate nach den Anschlägen im neuseeländischen Christchurch stellen Regierungschefin Jacinda Ardern und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Mittwoch in Paris einen Aufruf gegen Hass im Internet vor (16.15 Uhr, Pressekonferenz im Anschluss). Ziel des "Christchurch-Appells" ist es, die Verbreitung extremistischer Inhalte in Online-Netzwerken zu verhindern. Der Attentäter hatte die Anschläge auf Moscheen live auf Facebook übertragen. Dabei wurden 51 Menschen getötet.

Zwei Monate nach den Anschlägen im neuseeländischen Christchurch stellen Regierungschefin Jacinda Ardern und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Mittwoch in Paris einen Aufruf gegen Hass im Internet vor (16.15 Uhr, Pressekonferenz im Anschluss). Ziel des "Christchurch-Appells" ist es, die Verbreitung extremistischer Inhalte in Online-Netzwerken zu verhindern. Der Attentäter hatte die Anschläge auf Moscheen live auf Facebook übertragen. Dabei wurden 51 Menschen getötet.

Zu dem Pariser Termin werden unter anderem auch die britische Premierministerin Theresa May und der kanadische Ministerpräsident Justin Trudeau erwartet. Auch Vertreter von Twitter sind geladen. Parallel findet ein G7-Treffen zur Digitalisierung unter französischem Vorsitz statt.


0 Kommentare