03.05.2019, 02:04 Uhr

Mons (AFP) Neuer Nato-Oberbefehlshaber Wolters tritt Amt an

US-General Wolters 2017 in Litauen. Quelle: AFP/Petras Malukas (Foto: AFP/Petras Malukas)US-General Wolters 2017 in Litauen. Quelle: AFP/Petras Malukas (Foto: AFP/Petras Malukas)

Der neue Nato-Oberbefehlshaber Tod Wolters tritt heute sein Amt an (11.00 Uhr). Der US-Luftwaffengeneral übernimmt im Militärhauptquartier im belgischen Mons den Posten im Beisein von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Wolters folgt auf den US-General Curtis Scaparrotti, der seit 2016 im Amt war.

Der neue Nato-Oberbefehlshaber Tod Wolters tritt heute sein Amt an (11.00 Uhr). Der US-Luftwaffengeneral übernimmt im Militärhauptquartier im belgischen Mons den Posten im Beisein von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Wolters folgt auf den US-General Curtis Scaparrotti, der seit 2016 im Amt war.

Der Supreme Allied Commander Europe (Saceur) ist traditionell ein US-Offizier, während der Generalsekretär des Militärbündnisses aus Europa kommt. Der Saceur ist für alle Nato-Einsätze zuständig - nicht nur in Europa. Es gibt keine festgelegte Amtszeit für den Posten. Sie reichte in der Vergangenheit von einem bis acht Jahre. Erster Saceur wurde 1951 der spätere US-Präsident Dwight D. Eisenhower.


0 Kommentare