02.05.2019, 20:47 Uhr

Wellington (AFP) Weiteres Todesopfer nach Anschlägen in Christchurch

Weiteres Todesopfer nach Anschlägen in Christchurch. Quelle: AFP/Archiv/Sanka VIDANAGAMA (Foto: AFP/Archiv/Sanka VIDANAGAMA)Weiteres Todesopfer nach Anschlägen in Christchurch. Quelle: AFP/Archiv/Sanka VIDANAGAMA (Foto: AFP/Archiv/Sanka VIDANAGAMA)

46-jähriger Türke erliegt nach sieben Wochen seinen schweren Verletzungen

Fast sieben Wochen nach den Anschlägen im neuseeländischen Christchurch ist die Zahl der Todesopfer auf 51 gestiegen. Ein 46-jähriger Türke sei am Donnerstag seinen schweren Verletzungen erlegen, sagte Premierministerin Jacinda Ardern am Freitag (Ortszeit) in Wellington. Der Mann habe seit der Attacke auf der Intensivstation gelegen. Laut Ardern werden neun weitere Verletzte weiterhin im Krankenhaus behandelt. Alle seien in einem stabilen Zustand.

Ein australischer Rechtsextremist hatte am 15. März zwei Moscheen in Christchurch gestürmt und das Feuer auf die Gläubigen eröffnet. Der 28-Jährige wurde wegen Mordes angeklagt und sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis in Auckland.


0 Kommentare