26.04.2019, 17:40 Uhr

Berlin (AFP) Abgeordnete Linda Teuteberg neue Generalsekretärin der FDP

Linda Teuteberg. Quelle: dpa/AFP/Britta Pedersen (Foto: dpa/AFP/Britta Pedersen)Linda Teuteberg. Quelle: dpa/AFP/Britta Pedersen (Foto: dpa/AFP/Britta Pedersen)

Mit fast 93 Prozent zur Nachfolgerin von Beer gewählt

Linda Teuteberg ist neue Generalsekretärin der FDP. Die Bundestagsabgeordnete wurde auf dem Parteitag der Liberalen am Freitag in Berlin mit 92,8 Prozent der Stimmen gewählt. Die bisherige Generalsekretärin Nicola Beer ist Spitzenkandidatin der FDP bei der Europawahl und wurde auf dem Parteitag zu einer von drei Vizevorsitzenden gewählt.

Die 38 Jahre alte Teuteberg plädierte in ihrer Bewerbungsrede dafür, dass die FDP sich Debatten "unerschrocken" stellt. Auch "schwierige Begriffe" dürfe die Partei nicht einfach anderen überlassen - als Beispiele nannte Teuteberg die Worte "Feminismus" und "Heimat".

Die Juristin sitzt seit 2017 für die FDP im Bundestag. Sie ist migrationspolitische Sprecherin ihrer Fraktion und Obfrau im Innenausschuss. Von 2009 bis 2014 war sie Abgeordnete in ihrem Heimat-Bundesland Brandenburg.

FDP-Chef Christian Lindner hatte Teuteberg in der vergangenen Woche als neue Generalsekretärin nominiert. Dahinter dürfte zum einen die Hoffnung stehen, mehr Frauen für die Partei zu gewinnen, wo deren Anteil nur bei etwas über 20 Prozent liegt. Zudem sind dieses Jahr drei Landtagswahlen in ostdeutschen Ländern zu bewältigen - in Brandenburg, Sachsen und Thüringen ist die FDP derzeit nicht in den Landesparlamenten vertreten.


0 Kommentare