09.04.2019, 03:13 Uhr

Algier (AFP) Algeriens Parlament ernennt Interimspräsidenten

Demonstranten am Freitag in Algier. Quelle: AFP/GERARD JULIEN (Foto: AFP/GERARD JULIEN)Demonstranten am Freitag in Algier. Quelle: AFP/GERARD JULIEN (Foto: AFP/GERARD JULIEN)

Nach dem Rücktritt von Staatschef Abdelaziz Bouteflika kommt Algeriens Parlament heute (10.00 Uhr MESZ) zusammen, um einen Interimspräsidenten zu ernennen. Der Verfassung entsprechend müsste eigentlich der Vorsitzende des Nationalrats, Abdelkader Bensalah, für den Posten nominiert werden. Der 77-Jährige ist aber als langjähriger Weggefährte Bouteflikas umstritten.

Nach dem Rücktritt von Staatschef Abdelaziz Bouteflika kommt Algeriens Parlament heute (10.00 Uhr MESZ) zusammen, um einen Interimspräsidenten zu ernennen. Der Verfassung entsprechend müsste eigentlich der Vorsitzende des Nationalrats, Abdelkader Bensalah, für den Posten nominiert werden. Der 77-Jährige ist aber als langjähriger Weggefährte Bouteflikas umstritten.

Bouteflika hatte nach wochenlangen landesweiten Straßenprotesten vor einer Woche sein Amt niedergelegt. Die algerische Staatszeitung "El Mudschaid" sprach sich am Sonntag gegen eine Ernennung Bensalahs aus. Der einflussreiche Generalstabschef Ahmed Gaid Salah pocht hingegen auf die strikte Einhaltung der Verfassung. Bei erneuten Demonstrationen am Freitag forderten die Teilnehmer in Algier einen vollständigen Wechsel an der Staatsspitze.


0 Kommentare