29.03.2019, 18:56 Uhr

London (AFP) Tausende Brexit-Anhänger protestieren vor Parlament in London

Demonstranten vor dem Parlament. Quelle: AFP/Tolga AKMEN (Foto: AFP/Tolga AKMEN)Demonstranten vor dem Parlament. Quelle: AFP/Tolga AKMEN (Foto: AFP/Tolga AKMEN)

Ärger über anhaltende Blockade des EU-Austritt durch die Politik

Tausende Brexit-Anhänger haben am Freitag vor dem britischen Parlament ihrem Ärger über den noch nicht vollzogenen EU-Austritt ihres Landes Luft gemacht. "Harter Brexit, Brexit jetzt", riefen die Teilnehmer. Viele schwenkten britische Fahnen oder trugen Kleidung mit dem Union Jack. "Stoppt den Brexit-Betrug", "Gebt uns unser Königreich zurück" und "Befreit Großbritannien jetzt" stand auf Plakaten.

Vor dem Parlament endete auch ein Protestzug des Rechtspopulisten Nigel Farage, dem sich hunderte Menschen angeschlossen hatten. Farage war ein Brexit-Wortführer und einer der Hauptinitiatoren des Referendums zum EU-Austritt vor fast drei Jahren. Unter den Demonstranten waren auch zahlreiche Anhänger der europafeindlichen Ukip-Partei, die Farage einst führte.

Viele Demonstranten verwiesen auf den Ausgang des Referendums von 2016, bei dem rund 52 Prozent der Bevölkerung für den Brexit gestimmt hatten. Eigentlich wollten sie an diesem Freitag, dem ursprünglich geplanten Brexit-Termin, den "Independence Day" (Unabhängigkeitstag) feiern.

"Es geht um Demokratie, das ist so einfach. Aber sie spielen russisches Roulette mit unserem Land", sagte die 54-jährige Debbie aus dem Osten Londons, die sich mit einer britischen Fahne umhüllte. Alle Abgeordneten im Parlament seien "ein Haufen Betrüger, die an den Haaren rausgezerrt werden müssen", sagte Terry Calladine. "Sie widersetzen sich dem, wofür sie ihren Sitz bekommen haben."

Das britische Parlament hatte am Freitag das dritte Mal den EU-Austrittsvertrag von Regierungschefin Theresa May abgelehnt. Auch zu Alternativen zum Brexit-Kurs der Regierung ist das Unterhaus gespalten. Dem Land droht nun ein chaotischer Brexit oder ein langer Aufschub des Austritts.


0 Kommentare