23.03.2019, 13:51 Uhr

Berlin (AFP) SPD stellt sich hinter Schülerdemos für Klimaschutz

Demonstrierende Schüler Anfang Februar in Frankfurt am Main. Quelle: dpa/AFP/Frank Rumpenhorst (Foto: dpa/AFP/Frank Rumpenhorst)Demonstrierende Schüler Anfang Februar in Frankfurt am Main. Quelle: dpa/AFP/Frank Rumpenhorst (Foto: dpa/AFP/Frank Rumpenhorst)

Parteikonvent beschließt Resolution

Die SPD hat den Schülerdemos für mehr Klimaschutz ihre Unterstützung ausgesprochen. Der Parteikonvent in Berlin beschloss am Samstag mit deutlicher Mehrheit eine Resolution, in der es heißt, die Sozialdemokraten fänden "das Engagement, die Kreativität des Protests und die Zähigkeit der Jugend großartig". Die Jugendlichen müssten Gehör finden.

"Der Klimawandel ist real, er findet auch vor unserer Haustür statt", heißt es in dem Beschluss. "Wir sind die letzte Generation, die das lebensbedrohliche Ausmaß der Erderwärmung bei zügigem Handeln noch abwenden kann."

Unter dem Motto "Fridays for Future" gehen in vielen deutschen und europäischen Städten jeden Freitag junge Leute auf die Straße, um mehr Einsatz für den Klimaschutz zu fordern. Die SPD will nun die Einbindung der Schüler in das weitere Vorgehen organisieren: "Wir werden Möglichkeiten der Beteiligung schaffen und laden die Initiative 'Fridays for Future' ein, ihre Expertise einzubringen", heißt es in dem Antrag.

Der SPD-Spitzenkandidat für die Europawahl, Udo Bullmann, legte seinen Parteikollegen die Teilnahme an den Protesten nahe. "Da gehören wir hin", sagte er zu den Schülerdemos. "Auch wir gehören auf die Straße."


0 Kommentare