21.03.2019, 06:38 Uhr

Berlin (AFP) Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre beginnt mit Zeugenvernehmung

Ursula von der Leyen. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Michael Kappeler (Foto: dpa/AFP/Archiv/Michael Kappeler)Ursula von der Leyen. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Michael Kappeler (Foto: dpa/AFP/Archiv/Michael Kappeler)

Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre im Bundesverteidigungsministerium beginnt am Donnerstag (ab 13.00 Uhr) mit der Vernehmung von Zeugen. Befragt werden von den Bundestagsabgeordneten zwei Vertreter des Bundesrechnungshofs. Der Rechnungshof hatte Rechts- und Regelverstöße im Zusammenhang mit dem Einsatz von Beratern in dem Ressort von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) festgestellt.

Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Berateraffäre im Bundesverteidigungsministerium beginnt am Donnerstag (ab 13.00 Uhr) mit der Vernehmung von Zeugen. Befragt werden von den Bundestagsabgeordneten zwei Vertreter des Bundesrechnungshofs. Der Rechnungshof hatte Rechts- und Regelverstöße im Zusammenhang mit dem Einsatz von Beratern in dem Ressort von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) festgestellt.

Im Verteidigungsministerium sollen millionenschwere Verträge unter Umgehung des Vergaberechts vergeben worden sein. Auch der Vorwurf der Vetternwirtschaft steht im Raum. Der Untersuchungsausschuss will unter anderem von der Leyen persönlich befragen.


0 Kommentare