18.03.2019, 14:25 Uhr

Utrecht (AFP) Bürgermeister: Drei Tote durch Schüsse in Utrecht

Verdächtiger Gökmen Tanis. Quelle: UTRECHT POLICE/AFP/HO (Foto: UTRECHT POLICE/AFP/HO)Verdächtiger Gökmen Tanis. Quelle: UTRECHT POLICE/AFP/HO (Foto: UTRECHT POLICE/AFP/HO)

Polizei fahndet mit Foto nach türkischstämmigem Verdächtigen

Bei dem Angriff in der niederländischen Stadt Utrecht sind mindestens drei Menschen getötet worden. Neun weitere Menschen wurden verletzt, drei von ihnen schwer, wie der Bürgermeister von Utrecht, Jan van Zanen, in einem Video im Online-Dienst Twitter am Montag bekanntgab. Ein Angreifer hatte in Utrecht in einer Straßenbahn und an anderen Orten um sich geschossen, die Polizei geht dem Bürgermeister zufolge von einem "terroristischen" Hintergrund der Tat aus.

Die niederländische Polizei fahndet im Zusammenhang mit dem Angriff nach einem 37-jährigen Mann türkischer Herkunft. Die Polizei veröffentlichte auf Twitter ein Foto des in der Türkei geborenen Gökmen Tanis und bat die Bürger, nach dem Verdächtigen Ausschau zu halten. "Nähern Sie sich ihm nicht", warnte die Polizei.

Das Foto des Verdächtigen wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen. Zu sehen ist ein Mann in einer Straßenbahn, der eine blaue Jacke trägt.

Der Schütze aus der Straßenbahn hatte nach dem Angriff fliehen können. Die Polizei schloss jedoch zunächst nicht aus, dass es mehrere Angreifer gab.


0 Kommentare