13.03.2019, 03:02 Uhr

Alexandria (AFP) Weiteres Strafmaß für Trumps Ex-Wahlkampfchef Manafort wird verkündet

Paul Manafort im vergangenen Jahr. Quelle: AFP/Archiv/Brendan Smialowski (Foto: AFP/Archiv/Brendan Smialowski)Paul Manafort im vergangenen Jahr. Quelle: AFP/Archiv/Brendan Smialowski (Foto: AFP/Archiv/Brendan Smialowski)

Auf den US-Lobbyisten Paul Manafort, den früheren Wahlkampfchef von Präsident Donald Trump, kommt heute ein weiteres Gerichtsurteil zu. Eine Bundesrichterin in Washington wird das Strafmaß für den 69-Jährigen wegen Verschwörung gegen die USA und Versuchen der Zeugenbeeinflussung verkünden. Ihm droht eine bis zu zehnjährige Haftstrafe.

Auf den US-Lobbyisten Paul Manafort, den früheren Wahlkampfchef von Präsident Donald Trump, kommt heute ein weiteres Gerichtsurteil zu. Eine Bundesrichterin in Washington wird das Strafmaß für den 69-Jährigen wegen Verschwörung gegen die USA und Versuchen der Zeugenbeeinflussung verkünden. Ihm droht eine bis zu zehnjährige Haftstrafe.

Bereits vergangene Wochen war Manafort in einem separaten Verfahren zu knapp vier Jahren Gefängnis verurteilt worden. Dieses Strafmaß war von den oppositionellen Demokraten und auch vielen Rechtsexperten als zu milde kritisiert worden. In beiden Fällen geht es nicht um Manaforts frühere Tätigkeit für Trump, sondern seine einstige Lobbyistenarbeit für russlandfreundliche Politiker in der Ukraine.


0 Kommentare