11.03.2019, 11:05 Uhr

Addis Abeba (AFP) Blackboxes der Unglücksmaschine in Äthiopien gefunden

Trümmerfeld am Absturzort in Äthiopien. Quelle: AFP/Michael TEWELDE (Foto: AFP/Michael TEWELDE)Trümmerfeld am Absturzort in Äthiopien. Quelle: AFP/Michael TEWELDE (Foto: AFP/Michael TEWELDE)

Stimmenrekorder und Flugdatenschreiber wichtig für Ermittlung von Absturzursache

Nach dem Absturz einer Boeing 737 MAX 8 in Äthiopien mit 157 Toten haben Ermittler die Blackboxes der Maschine gefunden. Das teilte die Fluggesellschaft Ethiopian Airlines am Montag im Kurzmitteilungsdienst Twitter mit. Die Blackboxes, also Stimmenrekorder und Flugdatenschreiber, können wichtige Hinweise auf die Absturzursache geben.

Die Ethiopian-Airlines-Maschine war am Sonntagmorgen kurz nach dem Start von Addis Abeba Richtung Nairobi abgestürzt. Alle 149 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder kamen ums Leben; unter den Insassen waren auch fünf Deutsche. In der Maschine saßen nach UN-Angaben 22 UN-Mitarbeiter, von denen viele auf dem Weg zu einer Konferenz in der kenianischen Hauptstadt Nairobi waren.


0 Kommentare