11.03.2019, 04:07 Uhr

Winnenden (AFP) Gedenkveranstaltungen zum zehnten Jahrestags des Amoklaufs von Winnenden

Trauernde Schüler und Bürger im März 2009. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Boris Roessler (Foto: dpa/AFP/Archiv/Boris Roessler)Trauernde Schüler und Bürger im März 2009. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Boris Roessler (Foto: dpa/AFP/Archiv/Boris Roessler)

Zehn Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden finden heute in der Kleinstadt in Baden-Württemberg mehrere Gedenkveranstaltungen für die Opfer statt. Nach einem öffentlichen Gedenken am Morgen (09.30 Uhr) sind mehrere Gottesdienste sowie am Abend (20.00 Uhr) eine Lichterkette geplant. Um 09.33 Uhr, dem Zeitpunkt des ersten Notrufs, sollen die Kirchenglocken in der Stadt läuten.

Zehn Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden finden heute in der Kleinstadt in Baden-Württemberg mehrere Gedenkveranstaltungen für die Opfer statt. Nach einem öffentlichen Gedenken am Morgen (09.30 Uhr) sind mehrere Gottesdienste sowie am Abend (20.00 Uhr) eine Lichterkette geplant. Um 09.33 Uhr, dem Zeitpunkt des ersten Notrufs, sollen die Kirchenglocken in der Stadt läuten.

Der 17-jährige Tim K. war am 11. März 2009 mit der Pistole seines Vaters in seine ehemalige Schule gestürmt und hatte dort neun Jugendliche und drei Lehrerinnen erschossen. Auf seiner Flucht tötete er drei weitere Menschen, bevor er die Pistole gegen sich selbst richtete.


0 Kommentare