28.02.2019, 11:42 Uhr

Köln (AFP) Zehntausende Menschen feiern bei Sonnenschein Beginn des Straßenkarnevals

Bunte Kostüme an Karneval. Quelle: DPA/AFP/Archiv/Carmen Jaspersen (Foto: DPA/AFP/Archiv/Carmen Jaspersen)Bunte Kostüme an Karneval. Quelle: DPA/AFP/Archiv/Carmen Jaspersen (Foto: DPA/AFP/Archiv/Carmen Jaspersen)

Polizei mit Großaufgebot im Einsatz

Zehntausende Menschen haben bei strahlendem Sonnenschein und Frühlingstemperaturen in Köln, Düsseldorf und Mainz den Beginn des rheinischen Straßenkarnevals gefeiert. Pünktlich um 11:11 Uhr wurde die heiße Phase des Karnevals eingeläutet. Die Polizei war in allen drei Städten mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Mainz feiert in diesem Jahr unter dem Motto "Der Gardisten bunte Pracht erfreut ganz Meenz an Fassenacht". In der Kölner Altstadt tanzten die Jecken unter der Überschrift "Uns Sproch es Heimat". Am Mittag vermeldete die Stadt, dass an allen zentralen Plätzen noch Platz für weitere Feiernde sei. Die Stadt Köln sprach in einer Mitteilung von einem "entspannten Start".

In Düsseldorf stürmten die "Möhnen" das Rathaus und besetzten den Marktplatz. Die Altstadt wurde mit Absperrungen gesichert. Sowohl in Düsseldorf als auch in Mainz und Köln wurden für die Feiern Glasverbote ausgesprochen, um Verletzungen zu vermeiden.

Höhepunkt des närrischen Treibens am Rhein sind die Rosenmontagszüge, zu denen alleine in Köln, Mainz und Düsseldorf hunderttausende Besucher erwartet werden. Am Aschermittwoch ist dann alles wieder vorbei: Dann müssen Karnevalisten bis zum 11. November warten, bis die nächste Session beginnt.


0 Kommentare