27.02.2019, 03:47 Uhr

Hanoi (AFP) Trump ruft Kim vor Gipfeltreffen erneut zu atomarer Abrüstung auf

Mann mit Trump-Kim-T-Shirt. Quelle: AFP/Ye Aung THU (Foto: AFP/Ye Aung THU)Mann mit Trump-Kim-T-Shirt. Quelle: AFP/Ye Aung THU (Foto: AFP/Ye Aung THU)

US-Präsident sagt Nordkorea für diesen Fall große Zukunft voraus

US-Präsident Donald Trump hat den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un vor ihrem Gipfeltreffen in Hanoi erneut zu einer atomaren Abrüstung aufgerufen. Dem Land stehe dann eine große Zukunft bevor, schrieb Trump am Mittwoch im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Das Potenzial ist beeindruckend, eine großartige Gelegenheit, wie fast keine andere in der Geschichte, für meinen Freund Kim Jong Un."

Trump verglich die Möglichkeiten Nordkoreas mit der Lage in Vietnam, wo er am Mittwoch und Donnerstag Gespräche mit Kim führen wird. "Vietnam blüht auf wie wenige andere Orte der Welt. Nordkorea wäre sehr schnell genauso, wenn es seine Atomwaffen abschafft."

Zugleich wies Trump auf Twitter Kritik der oppositionellen US-Demokraten an seinem Umgang mit Pjöngjang zurück. Die Demokraten sollten nicht darüber reden, was er zu tun habe, sondern sich fragen, warum sie es in der Amtszeit von Präsident Barack Obama nicht selbst getan hätten.

Trump und Kim hatten sich bereits bei ihrem ersten Gipfeltreffen im vergangenen Juni in Singapur auf eine "Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel" verständigt. Konkrete Schritte wurden jedoch nicht vereinbart. Auch ein Zeitrahmen blieb offen.

Die USA hatten wiederholt gefordert, dass Nordkorea sein Atomwaffenarsenal vollständig, unumkehrbar und nachprüfbar aufgibt. Die Führung in Pjöngjang fordert eine Aufhebung der wegen des nordkoreanischen Atom- und Raketenprogramms verhängten Sanktionen und einen Abzug der US-Truppen aus Südkorea.


0 Kommentare