27.02.2019, 03:25 Uhr

Berlin (AFP) Umweltministerin Schulze lädt zum Gipfel gegen Plastikmüll

Plastikabfall in gelben Säcken. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Patrick Pleul (Foto: dpa/AFP/Archiv/Patrick Pleul)Plastikabfall in gelben Säcken. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Patrick Pleul (Foto: dpa/AFP/Archiv/Patrick Pleul)

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) empfängt heute (11.30 Uhr) Vertreter aus dem Handel, von Supermärkten und Herstellern sowie von Umwelt- und Verbraucherschutzverbänden zum Thema Plastikmüll. Bei dem Runden Tisch in Berlin soll es darum gehen, wie überflüssige Verpackungen im Supermarkt verhindert werden können. Bei dem zweistündigen Treffen sollen konkrete Schritte zu weniger Plastik sowie umweltfreundlicheren Verpackungen vereinbart werden.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) empfängt heute (11.30 Uhr) Vertreter aus dem Handel, von Supermärkten und Herstellern sowie von Umwelt- und Verbraucherschutzverbänden zum Thema Plastikmüll. Bei dem Runden Tisch in Berlin soll es darum gehen, wie überflüssige Verpackungen im Supermarkt verhindert werden können. Bei dem zweistündigen Treffen sollen konkrete Schritte zu weniger Plastik sowie umweltfreundlicheren Verpackungen vereinbart werden.

Zu dem Gespräch in Berlin wurden zudem Vertreter eines Geschäfts eingeladen, das ausschließlich unverpackte Waren anbietet. Schulze hatte kürzlich auf das neue Verpackungsgesetz verwiesen, das die Abfälle eindämmen soll. Um dieses Ziel aber noch schneller und effektiver zu erreichen, wolle sie in einen Dialog mit Produktverantwortlichen eintreten.


0 Kommentare