19.02.2019, 09:49 Uhr

Freiburg (AFP) Mann wegen Raubmords von 2003 in Freiburg vor Gericht

Landgericht Freiburg. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Patrick Seeger (Foto: dpa/AFP/Archiv/Patrick Seeger)Landgericht Freiburg. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Patrick Seeger (Foto: dpa/AFP/Archiv/Patrick Seeger)

DNA-Spur brachte die Ermittler auf Spur von 55-Jährigem

Wegen eines vor 16 Jahren verübten Raubmords steht seit Dienstag ein 55-Jähriger vor dem Freiburger Landgericht. Der Mann soll im Januar 2003 im südbadischen Bad Krozingen eine Bekannte in seine Gewalt gebracht und sie anschließend in einem Waldstück mit Messerstichen getötet haben. Unmittelbar danach hob er laut Anklageschrift mit der EC-Karte der zur Tatzeit 57 Jahre alten Frau 500 Euro ab.

Weitere Versuche, Geld vom Konto seines Opfers abzuheben, blieben erfolglos. Um die Tat zu verschleiern, soll der Angeklagte das Auto der Frau mit der Leiche an einem Autobahnparkplatz abgestellt haben. Dort wurde die Leiche erst Wochen später entdeckt.

Die Polizei kam dem Angeklagten im vergangenen Jahr durch einen DNA-Treffer auf die Spur. Insgesamt sind sechs Verhandlungstage angesetzt. Ein Urteil könnte noch im März fallen.


0 Kommentare