07.02.2019, 03:04 Uhr

Berlin (AFP) Letzte Berlinale unter Festivalchef Kosslick beginnt

Vorbereitungen für die Berlinale. Quelle: AFP/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Tobias SCHWARZ)Vorbereitungen für die Berlinale. Quelle: AFP/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Tobias SCHWARZ)

Mit dem Eröffnungsfilm "The Kindness of Strangers" startet heute (19.30 Uhr) die 69. Berlinale. Insgesamt werden neben dem Drama von Filmemacherin Lone Schorfig bis zum 17. Februar rund 400 Streifen gezeigt. Im Wettbewerb um den Goldenen Bären sind 17 Filme, davon sieben von Frauen.

Mit dem Eröffnungsfilm "The Kindness of Strangers" startet heute (19.30 Uhr) die 69. Berlinale. Insgesamt werden neben dem Drama von Filmemacherin Lone Schorfig bis zum 17. Februar rund 400 Streifen gezeigt. Im Wettbewerb um den Goldenen Bären sind 17 Filme, davon sieben von Frauen.

Unter anderem die Netflix-Produktion "Elisa y Marcela" von Isabel Coixet und "Der Goldene Handschuh" von Fatih Akin sind im Rennen. Die sechsköpfige Jury wird in diesem Jahr von der französischen Schauspielerin Juliette Binoche angeführt. Es ist die letzte Berlinale unter Festivaldirektor Dieter Kosslick: Er wird zu den Filmfestspielen 2020 nach 18 Jahren abgelöst.


0 Kommentare