06.02.2019, 04:41 Uhr

Dresden (AFP) Prozess gegen mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen Oldschool Society in Dresden

Justitia. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Britta Pedersen (Foto: dpa/AFP/Archiv/Britta Pedersen)Justitia. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Britta Pedersen (Foto: dpa/AFP/Archiv/Britta Pedersen)

Vor dem Oberlandesgericht Dresden beginnt heute (11.00 Uhr) der Prozess gegen zwei mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen Oldschool Society. Den 30 und 43 Jahre alten Männern wird die Bildung einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Sie sollen führende Positionen innerhalb der Gruppierung eingenommen haben.

Vor dem Oberlandesgericht Dresden beginnt heute (11.00 Uhr) der Prozess gegen zwei mutmaßliche Mitglieder der rechtsextremen Oldschool Society. Den 30 und 43 Jahre alten Männern wird die Bildung einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Sie sollen führende Positionen innerhalb der Gruppierung eingenommen haben.

Die beiden Männer sollen unter anderem an Plänen für einen Anfang 2015 geplanten Sprengstoffanschlag auf eine bewohnte Flüchtlingsunterkunft in der Nähe von Borna in Sachsen beteiligt gewesen sein. Bereits 2017 verurteilte das Oberlandesgericht München vier Mitglieder der Oldschool Society zu mehrjährigen Haftstrafen.


0 Kommentare