28.01.2019, 03:03 Uhr

Berlin (AFP) Bundesregierung zieht erste Bilanz von Initiative zur Stärkung der Pflege

Seniorenzentrum in Hamburg. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Angelika Warmuth (Foto: dpa/AFP/Archiv/Angelika Warmuth)Seniorenzentrum in Hamburg. Quelle: dpa/AFP/Archiv/Angelika Warmuth (Foto: dpa/AFP/Archiv/Angelika Warmuth)

Die Bundesregierung will erste Ergebnisse ihrer Initiative zur Stärkung der Pflege in Deutschland vorstellen. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Arbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD) und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ziehen heute (13.00 Uhr) in Berlin eine erste Bilanz der "Konzertierten Aktion Pflege". Giffey will bei der Zwischensitzung der Initiative erste Pläne dazu präsentieren, wie die Pflegeausbildung in Deutschland verbessert werden kann.

Die Bundesregierung will erste Ergebnisse ihrer Initiative zur Stärkung der Pflege in Deutschland vorstellen. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Arbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD) und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ziehen heute (13.00 Uhr) in Berlin eine erste Bilanz der "Konzertierten Aktion Pflege". Giffey will bei der Zwischensitzung der Initiative erste Pläne dazu präsentieren, wie die Pflegeausbildung in Deutschland verbessert werden kann.

Die drei Minister hatten die Aktion im Sommer vergangenen Jahres gestartet, um unter anderem die Arbeitsbedingungen von Pflegekräften zu verbessern und die Ausbildung zu stärken. Dafür wurden fünf Arbeitsgruppen eingesetzt. Innerhalb eines Jahres sollen gemeinsam mit Experten Maßnahmen entwickelt werden.


0 Kommentare