22.01.2019, 04:07 Uhr

Los Angeles (AFP) Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen - Auch Henckel von Donnersmarck Anwärter

Der deutsche Regisseur Florian Henckel. Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/Alberto E. Rodriguez (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/Alberto E. Rodriguez)Der deutsche Regisseur Florian Henckel. Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/Alberto E. Rodriguez (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/Alberto E. Rodriguez)

Der deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck erfährt heute, ob er sich Hoffnungen auf einen zweiten Oscar machen kann. In Los Angeles werden dann die Nominierungen für den begehrten US-Filmpreise bekannt gegeben (16.00 Uhr MEZ). Die deutsche Filmbranche hatte im August entschieden, Henckel von Donnersmarcks Drama "Werk ohne Autor" in das Rennen um den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film zu schicken.

Der deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck erfährt heute, ob er sich Hoffnungen auf einen zweiten Oscar machen kann. In Los Angeles werden dann die Nominierungen für den begehrten US-Filmpreise bekannt gegeben (16.00 Uhr MEZ). Die deutsche Filmbranche hatte im August entschieden, Henckel von Donnersmarcks Drama "Werk ohne Autor" in das Rennen um den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film zu schicken.

2006 hatte Henckel von Donnersmarck mit dem Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" den Auslands-Oscar gewonnen. Bei den Golden Globes war "Werk ohne Autor" Anfang des Monats leer ausgegangen. Die Oscars werden am 24. Februar verliehen. Vergangenes Jahr hatte die Fantasy-Romanze "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" unter anderem die Oscars für den besten Film und die beste Regie gewonnen.


0 Kommentare