14.01.2019, 03:32 Uhr

Detroit (AFP) Detroiter Automesse startet - Schau kämpft gegen Bedeutungsverlust an

Volkswagen und Ford wollen in Detroit Allianz vorstellen. Quelle: AFP/Archiv/Patrik STOLLARZ (Foto: AFP/Archiv/Patrik STOLLARZ)Volkswagen und Ford wollen in Detroit Allianz vorstellen. Quelle: AFP/Archiv/Patrik STOLLARZ (Foto: AFP/Archiv/Patrik STOLLARZ)

In Detroit beginnt heute die zweiwöchige Automesse. Die Schau ist an den ersten Tagen nur für die Medien geöffnet, vom 19. bis 27. Februar dann für das allgemeine Publikum. Die traditionelle Automesse hat gegen einen wachsenden Bedeutungsverlust anzukämpfen.

In Detroit beginnt heute die zweiwöchige Automesse. Die Schau ist an den ersten Tagen nur für die Medien geöffnet, vom 19. bis 27. Februar dann für das allgemeine Publikum. Die traditionelle Automesse hat gegen einen wachsenden Bedeutungsverlust anzukämpfen.

Der Rang wird ihr zunehmend von der Technikmesse CES in Las Vegas abgelaufen, wo innovative Fahrtechnologien wie etwa selbstfahrende Autos präsentiert werden. Die diesjährige CES ging am vergangenen Freitag zu Ende. Bei der Detroiter Messe werden mehrere Unternehmen dieses Jahr nicht vertreten sein, darunter die meisten deutschen Hersteller. Dabei sein wird Volkswagen - der Konzern will während der Messe eine Allianz mit Ford bei der Elektromobilität und dem autonomen Fahren präsentieren.


0 Kommentare