09.01.2019, 14:07 Uhr

Straßburg (AFP) Kampfflugzeug verschwindet in Ostfrankreich vom Radar

Eine Mirage 2000D bei einer Landung im Tschad. Quelle: AFP/Ludovic MARIN (Foto: AFP/Ludovic MARIN)Eine Mirage 2000D bei einer Landung im Tschad. Quelle: AFP/Ludovic MARIN (Foto: AFP/Ludovic MARIN)

Mirage hatte zwei Besatzungsmitglieder an Bord

Ein französisches Kampfflugzeug ist in der Nähe der Schweizer Grenze vom Radar verschwunden. Die Mirage 2000D war am Mittwoch mit zwei Besatzungsmitgliedern vom Militärflughafen Nancy-Ochey rund hundert Kilometer südwestlich von Saarbrücken gestartet, wie die Präfektur des Verwaltungsbezirks Doubs mitteilte. Die Behörden lösten Alarm wegen eines möglichen Absturzes aus.

Das Flugzeug wurde zuletzt über einer Gebirgszone nahe Genf gesichtet. Zu den beiden Insassen gebe es keinen Kontakt, hieß es von der Präfektur. Die Mirage hatte demnach keine Waffen an Bord. Die Suche nach dem Kampfflugzeug könnte sich wegen Schnees und geringer Sicht in der Grenzregion schwierig gestalten.


0 Kommentare