08.01.2019, 04:12 Uhr

Berlin (AFP) Seehofer informiert über Ermittlungsstand zu Datendiebstahl

Innenminister Horst Seehofer (CSU). Quelle: AFP/Archiv/John MACDOUGALL (Foto: AFP/Archiv/John MACDOUGALL)Innenminister Horst Seehofer (CSU). Quelle: AFP/Archiv/John MACDOUGALL (Foto: AFP/Archiv/John MACDOUGALL)

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will heute (14.00 Uhr) über den Ermittlungsstand im Fall des großangelegten Datendiebstahls bei Politikern und weiteren Personen des öffentlichen Lebens informieren. Davon betroffen sind laut Innenministerium rund tausend Menschen, von denen Daten im Internet veröffentlicht wurden. Meist geht es um reine Kontaktdaten, in 50 bis 60 schwereren Fällen aber auch etwa um privaten Chat-Verläufe.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will heute (14.00 Uhr) über den Ermittlungsstand im Fall des großangelegten Datendiebstahls bei Politikern und weiteren Personen des öffentlichen Lebens informieren. Davon betroffen sind laut Innenministerium rund tausend Menschen, von denen Daten im Internet veröffentlicht wurden. Meist geht es um reine Kontaktdaten, in 50 bis 60 schwereren Fällen aber auch etwa um privaten Chat-Verläufe.

Seehofer hatte am Montag mit den Präsidenten des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, und des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, über die Lage beraten. Regierung und Sicherheitsbehörden wird vorgeworfen, den Vorfall zunächst nicht ernst genug genommen zu haben.


0 Kommentare