24.12.2018, 22:35 Uhr

Sydney (AFP) Hochhaus in Sydney nach "lautem Knacken" geräumt

Feuerwehrfahrzeuge vor dem Opal Tower in Sydney. Quelle: AFP/SAEED KHAN (Foto: AFP/SAEED KHAN)Feuerwehrfahrzeuge vor dem Opal Tower in Sydney. Quelle: AFP/SAEED KHAN (Foto: AFP/SAEED KHAN)

Rund 3000 Menschen müssen Gebäudekomplex in australischer Metropole verlassen

Evakuierung zu Weihnachten: Nach einem "lauten Knacken" hat die australische Polizei ein Hochhaus in der Metropole Sydney geräumt. Rund 3000 Menschen hätten den Gebäudekomplex im Westen der Stadt am Montagabend verlassen müssen, teilte ein Sprecher der Rettungskräfte mit. Aus dem zehnten Stock des insgesamt 38-stöckigen Opal Tower im Olympia-Park sei das Geräusch gemeldet worden. Die Polizei habe "einen Riss in dem Gebäude" identifiziert, hieß es.

Die Menschen, die aus dem Hochhaus und den umliegenden Gebäuden geführt wurden, kamen zunächst in einer Halle in der Nachbarschaft unter. Einige von ihnen durften später in ihre Wohnungen zurückkehren, nicht jedoch jene aus dem Gebäudeteil, in dem der Riss entdeckt wurde. Wann sie in ihre Wohnungen zurück dürfen, war unklar.

Feuerwehrleute seien gemeinsam mit Ingenieuren und Sanitätern in dem Hochhaus, um eventuelle Schäden zu überprüfen und das weitere Vorgehen festzulegen, sagte der Sprecher der Rettungskräfte. Nach Angaben eines Polizeisprechers bewegte sich das Gebäude "ein oder zwei Millimeter".

Der Hochhausturm war einem Bericht des Fernsehsenders ABC zufolge erst in diesem Jahr fertiggestellt worden. Er verfügt über 392 Wohnungen. "Wir wissen um die Sorgen, die im Zusammenhang mit dem Opal-Gebäude aufgekommen sind", sagte eine Sprecherin der Projektentwicklungsfirma ABC. Der Bauträger sei informiert.


0 Kommentare