20.12.2018, 22:50 Uhr

Washington (AFP) US-Verteidigungsminister Mattis kündigt Rücktritt an

Jim Mattis. Quelle: AFP/Archiv/Brendan Smialowski (Foto: AFP/Archiv/Brendan Smialowski)Jim Mattis. Quelle: AFP/Archiv/Brendan Smialowski (Foto: AFP/Archiv/Brendan Smialowski)

Einen Tag nach Trumps Ankündigung von Truppenabzug aus Syrien

Einen Tag nach der Ankündigung eines Truppenabzugs aus Syrien durch US-Präsident Donald Trump hat Verteidigungsminister Jim Mattis seinen Rücktritt angekündigt. In einem Brief an Trump nannte Mattis am Donnerstag Meinungsverschiedenheiten als Grund für seinen Schritt: "Sie haben das Recht auf einen Verteidigungsminister, dessen Ansichten mehr auf einer Linie mit Ihren Ansichten sind." Es sei für ihn deswegen "richtig", von seinem Amt zurückzutreten.

Trump schrieb im Kurzbotschaftendienst Twitter, Mattis werde Ende Februar "mit Auszeichnung" aus dem Amt scheiden. Über einen Austausch des Pentagon-Chefs, der seit rund zwei Jahren im Amt war, hatte es schon länger Spekulationen gegeben.

Trump hatte am Mittwoch überraschend einen vollständigen Abzug der US-Soldaten aus Syrien angekündigt. Das stieß in den USA, aber auch bei Verbündeten im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) auf viel Unverständnis.


0 Kommentare